Sichere Marktnachbearbeitung

Im OSP wird jede Änderung an den Daten einer Person, eines Kontos, eines Verbundes, eines Freistellungsauftrags, eines Vertrags etc. in einer sog. "Änderungs-Datenbank" protokolliert.

Neben den Einzelheiten des Vorgangs wird in dieser Datenbank auch der "Status" dieses Vorgangs festgehalten. Dieser kann insbesondere die Werte "prüfpflichtig" oder "Prüf-Vor-Upd" annehmen. Diese Statuswerte bedeuten, dass der zugrundeliegende Vorgang im Sinne einer Vier-Augen Prüfung einer gesonderten Behandlung unterzogen werden muss.

Mit S-PPA ist die systematische Prüfung anstehender Vorgänge möglich. Hierbei können - in Abhängigkeit von der Art des zu prüfenden Vorgangs - Vorgaben zum Ablauf der Prüfung, deren Dokumentation und Randbedingungen gemacht werden. Auf einfache und variable Art und Weise werden die Arbeitsabläufe, der "Workflow", auf welchem die einzelnen Prüfungen basieren sollen, formuliert.Solche Abläufe enthalten z.B.

  • Aufgabenerstellung in OSP
  • Eskalation ungeprüfter Vorgänge
  • Plausibilitätsprüfung neu eingegebener Daten
  • Integritätsprüfung neu angelegter Datensätze
  • Kontrolllisten, die vom Berater / vom Marktservice abgearbeitet werden